Sonntag, 20. Oktober 2013

Neuer Horizont

  • zurück zu Teil 1
  • SEID GEGRÜSSET!

    IM LETZTEN BERICHT ERZÄHLTE ICH UNTER ANDEREM DARÜBER, DASS WIR WIEDER EINMAL OPFER EINES ÜBERFALLS WURDEN. WIR HATTEN NOCH EINEN TAG IN IPOH VERBRACHT, UM UNS DIE STADT ETWAS ANZUSEHEN, BEVOR WIR, TAGS DARAUF, NACH GEORGE TOWN FAHREN HÄTTEN SOLLEN. DORT WAR SCHON ALLES FÜR DAS VERSCHIFFEN VON RESI NACH INDONESIEN VORBEREITET UND GEREGELT. SCHON IM VORFELD HATTE ICH IMMER SO EIN KOMISCH UNGUTES GEFÜHL WENN ICH DARAN DACHTE NACH INDONESIEN ZU REISEN. ICH HATTE ZWAR VERSUCHT HERAUSZUFINDEN WOHER DIESES UNGUTE GEFÜHL DENN KOMMEN MAG ABER, ICH FAND KEINEN LOGISCHEN GRUND DAFÜR. 

    (BILD VON 2010)

    DAMALS, ALS ICH SCHLIESSLICH DEN UNFALL IN INDIEN HATTE, GAB ES AUCH DIVERSE SKURRILE VORZEICHEN DIE ICH ABER IM ENDEFFEKT, WEIL SIE FÜR MICH NICHT LOGISCH ZU ERKLÄREN WAREN, GEKONNT IGNORIERT HATTE.  ICH HATTE DARAUF BASIEREND SOGAR ÜBERLEGT DAS MOTORRAD AUF EINEN ZUG ZU LADEN UM AUF DIESE WEISE NACH VARANASI ZU GONDELN. ICH BESCHLOSS DAMALS ABER TROTZ DES VERWIRRENDEN GEFÜHLS DIE STRECKE ZU FAHREN. WÄHREND DER FAHRT, NOCH VOR DEM GROSSEN UNFALL, HATTE ICH BEREITS EIN WENIG GLÜCK ALS MIR EIN LKW AUF MEINER SEITE ENTGEGENKAM UND MIR MEINEN SPIEGEL WÄHREND DER FAHRT HERUNTER RAMMTE. ANSCHLIESSEND WÄRE ICH BEINAHE VON EINER GRUPPE INDISCHER LASTWAGENFAHRER, SIE SPERRTEN DIE STRASSE AB UND BEHAUPTETEN DASS ICH DEN LASTWAGEN MIT MEINEM SPIEGEL KAPUTT GEMACHT HÄTTE, GELYNCHT WORDEN. INMITTEN DER TOBENDEN UND MICH BESCHIMPFENDEN GRUPPE VON LASTWAGENFAHRERN ZU STEHEN  WAR EINE ANGSTEINFLÖSSENDE SITUATION UND MEIN DAMALIGES GEFÜHL, DASS ICH ETWAS MACHE DAS ICH NICHT MACHEN SOLLTE, WURDE STÄRKER. ABER ICH FUHR WEITER UND HATTE SCHLIESSLICH DIESEN VERHEERENDEN UNFALL IN ANDHRA PRADHESH (SIEHE: http://bernhardaufreisen.blogspot.com/2010/04/indien-teil-8.html) ICH WOLLTE NICHT NOCH EINMAL MEIN GEFÜHL IGNORIEREN UND DAS GLÜCK NICHT NOCHMAL HERAUSFORDERN.
    BEREITS IM KRANKENHAUS, ALS WIR AUF DAS RÖNTGEN DES ELLBOGENS WARTETEN, SAGTE ICH ZU LIIS, DASS WIR NICHT NACH INDONESIEN VERSCHIFFEN WERDEN. ES SPRACH FÜR MICH EINFACH ALLES DAGEGEN…
     
    WIR HATTEN BEREITS EINEN VERSUCHTEN ÜBERFALL AUF BALI UND AUF DIESER INSEL NUR SEHR SCHLECHTE ERFAHRUNGEN MIT DEN MENSCHEN GEMACHT. ICH BEKAM VON KEINER EINZIGEN REDEREI ODER FLUGGESELLSCHAFT INDONESIENS EINE ANTWORT AUF MEINE FRAGEN BEZÜGLICH DES VERFLIEGEN/VERSCHIFFEN VON RESI.  UND, WAS EIGENTLICH DAS AUSSCHLAGGEBENDE FÜR MICH WAR, ICH HATTE DIE GANZE ZEIT ÜBER SO EIN BLÖDES GEFÜHL. 
    SO EIN GEFÜHL DAS MIR SAGTE, DU TUST HIER ETWAS - DU FORCIERST HIER ETWAS, DAS DU NICHT MACHEN SOLLTEST. ES HÖRT SICH MÖGLICHER WEISE ETWAS VERRÜCKT AN ABER EINES NACHTS, ICH KONNTE OB DIESEN BLÖDEM GEFÜHL NICHT SCHLAFEN, SAGTE ICH ZU MIR SELBST:
    „ICH WEISS NICHT WAS DIESES GEFÜHL ZU BEDEUTEN HAT ODER WAS WIR ZU ÄNDERN HABEN ABER ES IST SICHER DASS WIR ETWAS ÄNDERN SOLLEN. IRGENDETWAS STIMMT NICHT UND ICH WILL GEWISSHEIT. ALSO DU SCHEISS GEFÜHL, FALLS WIR NICHT NACH INDONESIEN REISEN SOLLTEN LASS UNS DOCH EINFACH, IRGENDWIE, DAS BOOT VERSÄUMEN MIT DEM WIR RESI NACH SUMATRA VERSCHIFFEN WOLLEN.“
     
    TJA, TAGS DARAUF WURDEN WIR ÜBERFALLEN UND WIR HATTEN KEINE CHANCE MEHR DAS BOOT RECHTZEITIG ZU ERREICHEN. NENNT ES VERRÜCKT, WAHNSINNIG, DUMM, SICH SELBST TREU, KLUG, EINFÜHLSAM ODER WAS AUCH IMMER ABER FÜR MICH STAND AB DIESEM ZEITPUNKT FEST, DASS ICH IN INDONESIEN NICHT MIT DEM MOTORRAD, MIT LIIS AM RÜCKSITZ, REISEN WERDE. ICH ERZÄHLTE LIIS IM KRANKENHAUS DAVON UND WIR BESCHLOSSEN EHER NACH EUROPA ZURÜCK ZU KEHREN.

    DAS RÖNTGEN VON LIISUS ARM ERGAB, DASS ZUM GLÜCK KEINE KNOCHEN GEBROCHEN WAREN. WIR DESINFIZIERTEN ALLE WUNDEN, BEKAMEN NOCH EINIGE VOLTAREN MIT AUF DEM WEG UND KONNTEN ANSCHLIESSEND ZUM HAUPTQUARTIER DER POLIZEI IN IPOH FAHREN. ES LAG CA. 50M ENTFERNT VON DEM PLATZ AN DEM WIR EIN PAAR STUNDEN ZUVOR ÜBERFALLEN WORDEN SIND. WIR MACHTEN UNS AUF DIE SUCHE NACH DEM A-TEAM DER POLIZEI IN IPOH. JAJA, KEIN SCHERZ! DAS A-TEAM WAR FÜR UNS ZUSTÄNDIG UND WIR FANDEN ES SCHLIESSLICH.
    DER BEAMTE SPRACH EIN RECHT GUTES ENGLISCH UND WIR GABEN NOCHMAL ALLES ZU PROTOKOLL. ES WURDEN NOCHMAL FOTOS VON LIIS GEMACHT UND UNS WURDE VERSICHERT DASS WIR ENORMES GLÜCK HATTEN. 
    AUCH DER POLIZEIBEAMTE MEINTE DASS HEUTZUTAGE VIELE DIESER ÜBERFÄLLE MIT ENORMEN VERLETZUNGEN EINHERGEHEN. DIE RÄUBER ATTACKIEREN SEIT KURZEM IMMER HÄUFIGER MIT EINEM MESSER UND VERLETZEN DABEI DIE OPFER MEIST SCHWER. NAJA, DA HATTEN WIR NOCHMAL GLÜCK IM UNGLÜCK UND NACHDEM WIR AM MONTAG UNSEREN POLIZEIBERICHT ABHOLEN KONNTEN
    VERLIESSEN WIR AUF SCHNELLSTEM WEGE DIE STADT
    IN RICHTUNG CAMERON HIGHLANDS UM DORT DIE WUNDEN HEILEN ZU LASSEN UND UNS ZU ÜBERLEGEN WIE ES NUN WEITERGEHEN SOLLE.
    WIE BESUCHTEN EINE BIENENFARM
    GENOSSEN DIE VORZÜGLICH SCHMECKENDE ERDBEERSCHOKOLADE UND FEIERTEN MEINEN 36IGSTEN GEBURTSTAG MIT EINEM VIEL ZU TEUREN BIER UND OB DES EHRENTAGES GÖNNTE ICH MIR SOGAR EIN GLAS WHISKY. WAHRE LUXUSPRODUKTE IM MUSLIMISCHEN MALAYSIA.
    WIR NUTZTEN DIE PAUSE AUF DEN HIGHLANDS AUCH UM EINEN WEG AUSFINDIG ZU MACHEN, WIE WIR RESI ZURÜCK NACH EUROPA BRINGEN WOLLEN. WIR HATTEN DAMALS IN LAOS ZWEI AUS ÖSTERREICH STAMMENDE BURSCHEN KENNEN GELERNT DIE, EINIGE MONATE ZUVOR, DAS MOTORRAD VON KUALA LUMPUR AUS NACH FRANKFURT VERFLOGEN. ÜBER SIE BEKAM ICH DEN KONTAKT VOM ZUSTÄNDIGEN FÜR ÜBERSEEFRACHT BEI MALAYSIAN AIRLINES UND ICH KONTAKTIERTE DIESE PERSON. NACH EINIGEN E-MAILS STAND FEST, DASS ES DAS GÜNSTIGSTE IST DAS MOTORRAD ZU VERFLIEGEN UND ICH BEKAM ALLE DAFÜR NOTWENDIGEN INSTRUKTIONEN. SCHLIESSLICH BUCHTE ICH FÜR MICH AM 27.JULI EINEN DIREKT RÜCKFLUG VON KUALA LUMPUR NACH FRANKFURT UND ZIEL WAR ES, DAS MOTORRAD AUF DAS SELBE FLUGZEUG ZU BEKOMMEN. LIIS WÜRDE EINEN TAG ZUVOR VON KUALA LUMPUR NACH BANGKOK FLIEGEN, DANN WEITER NACH DUBAI UND VON DORT AUS NACH LONDON WO SIE EINE TASCHE MIT ZEUG HATTE.

    TJA, DAS BEDEUTETE NUN OFFENSICHTLICH, DASS UNSERE REISE IN ASIEN EIN ABLAUFDATUM HATTE UND WIR WOLLTEN DIE LETZTEN VERBLEIBENDEN ZWEI WOCHEN NUTZEN UM UNS AUCH SEELISCH DARAUF VORZUBEREITEN.
    WIR SCHWANGEN UNS AUFS MOTORRAD UND FUHREN
    DURCH TAPIR GEBIETE NOCHMAL GEN OSTEN.
    APROPOS GEN OSTEN. 
    IN SO MANCHEM MALAYSISCHEN ZIMMER FINDET MAN AN DER DECK EINEN SOLCHEN PFEIL WORAUF MEIST KIBLAT STEHT. WÜRDE DER PFEIL IN EUROPA SEIN, WÜRDE ER NACH OSTEN ZEIGEN. HIER ABER, IN MALAYSIA, RICHTET ER SICH GEN WESTEN. DIESER PFEIL ZEIGT SCHLICHT WEG IN DIE VOM KORAN VORGESCHRIEBENE GEBETSRICHTUNG, HIN ZUR KAABA IN MEKKA WELCHES DAS HÖCHSTE HEILIGTUM DES ISLAM IST, UND DIENT ALS HILFE FÜR DIE AUSRICHTUNG DER BETENDEN MUSLIME. NUN, WIR ENTFERNTEN UNS WEITER VON MEKKA UND WOLLTEN AUF EINE KLEINE,
    RUHIGE INSEL.
     
    PERHENTIAN KECIL WAR UNSER ZIEL. DIE KLEINE AN DER NORDÖSTLICHEN KÜSTE VON MALAYSIA, IM SÜDCHINESISCHEN MEER GELEGENE INSEL KLANG VIELVERSPRECHEND. „DIE INSELN SIND VON DSCHUNGEL BEDECKT UND VON WEISSEN SANDSTRÄNDEN UMRUNDET, AN DENEN SICH EINFACHE BIS LUXURIÖSE STRAND-RESORTS BEFINDEN.“ 
    PERFEKT UM NOCHMAL ETWAS ZU ENTSPANNEN
    UND UNS VON UNSERER KLEINEN TERRASSE AUS, GEISTIG AUF EUROPA VORZUBEREITEN.
    WIR WANDERTEN DIE INSEL AB UND STIESSEN DABEI AUF
    SCHATTENPLÄTZE IN
    KLEINEN EINSAMEN
    BUCHTEN.
    LIESSEN UNS DIE SONNE AUF DEN BUCKEL SCHEINEN,
    GENOSSEN DIE RUHE UND
    WANDERTEN DURCH DEN FEINEN WEISSEN SAND, VORBEI AN
    TEILS RIESIGEN WARANEN (BIS 2,5M LANG) ZU
    ANDEREN BUCHTEN WO WIR DIE VON DEN
    KOKOSPALMEN ABGEWORFENEN
    KOKOSNÜSSE ÖFFNETEN UND VERSPEISTEN.
    WIR LIESSEN DIE SEELE BAUMELN, DIE REISE REVUE PASSIEREN UND SCHMIEDETEN PLÄNE FÜR UNSER GEMEINSAMES LEBEN IN EUROPA.
    EINES NACHMITTAGS SASSEN WIR GEMEINSAM MIT UNSEREM HAUSGECKO AUF
    UNSERER TERRASSE UND ERBLICKTEN UNTER UNS, IM TÜRKISE- BLAUEN MEER EINEN HAI. ER SCHWAMM DORT SEELENRUHIG HERUM GENOSS DAS SEIN UND WIR KONNTEN IHN DIREKT VOR UNSEREM BUNGALOW IM GLASKLAREM WASSER BEOBACHTEN. EIN BEEINDRUCKENDE UND WIEDER MAL EINE SEHR SPEZIELLE ERINNERUNG.
     
    EINE WEITERE ERINNERUNG, EIN WEITERER PLATZ, EINER DEN MAN WIEDER VERLASSEN WIRD. ES SIND MITTLERWEILE UNMENGEN AN ERINNERUNGEN, UNMENGEN AN ERLEBTEN GESCHICHTEN, UNMENGEN AN MENSCHEN DIE ICH GETROFFEN HABE, UNMENGEN AN EINDRÜCKEN DIE VON MIR ERST MAL VERARBEITET WERDEN MÜSSEN. ICH HATTE DIE LETZTEN VIER JAHRE SO VIEL ERLEBT DASS EIN GEFÜHL DER VÖLLE IN MIR ENTSTAND. PLÄTZE WIE DIESE, DIE JA EIGENTLICH PARADIESISCH SIND, KONNTE ICH ZWAR NOCH IMMER ALS PARADIESISCH ERKENNEN WENN ICH MICH BEWUSST DAMIT AUSEINANDER SETZTE ABER ICH KONNTE ES NICHT MEHR FÜHLEN. ES WAR ZUR NORMALITÄT GEWORDEN UND AUCH DER WUNDERSCHÖNSTE PLATZ WURDE NUR ZU EINEM WEITEREN WUNDERSCHÖNEN PLATZ IN EINER BEREITS LANGEN LISTE.
     
    ICH BIN/WIR SIND SCHLICHT WEG, ABGESTUMPFT. ES IST NORMAL GEWORDEN.
    EINSAME STRÄNDE MIT GLASKLAREM WASSER, EIN BUNGALOW IM DSCHUNGEL UND TROTZDEM AM MEER, TEEPLANTAGEN, STRASSENGESCHÄFTE, TEMPEL UND MÄRKTE SIND MIR NACH VIER JAHREN IN DIESEN LÄNDERN ZUR ROUTINE GEWORDEN. ICH KANN DIE SCHÖNHEIT NOCH IMMER SEHEN ABER DIE BEGEISTERUNG, DIE SPANNUNG IST NICHT MEHR DIE SELBE. WIE SCHON GESAGT, DIE SCHÖNSTEN PLÄTZE WURDEN EINFACH ZU EINEM WEITEREN PLATZ. DAS SELBST AUF SO EINER REISE, AUF SO EINEM ABENTEUER ROUTINE EINGEKEHRT IST, IST NICHT SCHADE ODER TRAURIG SONDER GANZ IM GEGENTEIL, ES IST ETWAS GUTES.
     
    ES IST GENAU DAS, WAS MICH IMMER SCHON VORWÄRTS TRIEB UND AUCH WEITERHIN VORWÄRTS TREIBEN WIRD. DIE LUST AUF ABENTEUER, DIE LUST AUF ETWAS NEUES, DIE LUST SICH IMMER UND STETIG WEITERZUENTWICKELN UND VORWÄRTS ZU BEWEGEN. FÜR MICH IST ASIEN MITTLERWEILE NICHTS NEUES MEHR. ICH HAB HIER GELEBT, ICH HAB HIER GEARBEITET UND UNGLAUBLICHE DINGE ERLEBEN DÜRFEN. ICH HATTE JEDE MENGE GLÜCK UND BIN SEHR DANKBAR FÜR DIESE ERFAHRUNG. NUN IST ES ABER ZEIT ETWAS ANDERES ZU MACHEN, DAS ERLEBTE ZU VERDAUEN UND NEUE ABENTEUER ZU FINDEN. DER DSCHUNGEL EUROPA WARTETE AUF UNS UND WIR WAREN SCHON SEHR GESPANNT WIE ES UNS DORT SO GEHEN WÜRDE.
    WIR VERLIESSEN AUCH DIESE INSEL WIEDER, FUHREN MIT DEM BOOT ZURÜCK ZUM FESTLAND UND MIT DEM MOTORRAD IN ZWEI ETAPPEN, WIEDERMAL,  ZURÜCK NACH
    KUALA LUMPUR IN UNSER
    ALT BEWÄHRTES UND MITTLERWEILE LIEB GEWONNENES STUNDENHOTEL.
     
    ICH HATTE DAS FRACHTUNTERNEHMEN – MASKARGO – BEREITS VON MEINEM FLUG AM 27. INFORMIERT UND IHNEN AUCH GESAGT DASS ICH GERNE DAS MOTORRAD MIT DABEI HÄTTE. KEIN PROBLEM HIESS ES UND SO FUHR ICH AM NÄCHSTEN MORGEN, NACH DEM UMPACKEN UNSERER AUSRÜSTUNG, ZUM FLUGHAFENGELÄNDE. ICH FAND AUCH GLEICH DEN EINGANGSBEREICH ZU DEN FRACHTHALLEN MUSSTE MIR ABER VORHER, EINEN AUSWEIS AUSSTELLEN LASSEN UM DIESES GEBIET, INNERHALB DES FLUGHAFENGELÄNDES, BETRETEN ZU DÜRFEN. NACH EINIGEM HERUMFRAGEN UND HERUMFAHREN FAND ICH DANN AUCH DAS BÜRO WO MIR SO EIN TAGESAUSWEIS (KOORDINATEN N2 43.909 E101 43.332) AUSGESTELLT WURDE UND KONNTE NACH EINIGEN KONTROLLEN MIT RESI IN DAS FLUGHAFENGELÄNDE FAHREN.
    ICH FUHR DIREKT ZUR FRACHTHALLE VON MASKARGO WO SIE VON EINEM MOTORRAD TRANSPORT FÜR DEN DARAUFFOLGENDEN TAG NATÜRLICH NICHTS WUSSTEN.  TJA, ES HÄTT MICH JA, EHRLICHGESAGT, AUCH GEWUNDERT WENN DAS SO EINFACH FUNKTIONIERT HÄTTE. NATÜRLICH WAR DER ZUSTÄNDIGE MIT DEM ICH E-MAIL-VERKEHR HATTE NICHT ANWESEND UND MIR WURDE GESAGT DASS ES SEIN KÖNNTE DASS DAS MOTORRAD NICHT AM SELBEN FLIEGER SEIN WIRD. SIE MÜSSEN ALLES ERST PRÜFEN. 

    NAJA, GUCKEN WIR MAL DACHTE ICH MIR UND WIR BEGANNEN DAS MOTORRAD ZU VERMESSEN.

    BEI FLUGTRANSPORTEN ZAHLT MAN ENTWEDER NACH GEWICHT ODER NACH GRÖSSE, JE NACH DEM WAS MEHR KOSTET, UND SO STELLTE SICH HERAUS DAS RESI ZWAR VOM GEWICHT HER NUR 295KG HÄTTE (ICH HATTE CA. DREISSIG KG ALS GEPÄCK FÜR MEIN FLUGTICKET BEISEITE GEPACKT) ABER DAS DURCH DIE GRÖSSE ERMITTELTE GEWICHT (VOLUMENSGEWICHT) BEI 490KG LÄGE. UIUIUI MEINE KALKULATIONEN MACHTE ICH IMMER MIT CA. 350KG UND NUN MÖCHTEN DIE 490KG VERRECHNEN. DAS KÖNNT ABER DANN TEUER WERDEN! ERSTMAL STELLTE SICH DIE FRAGE OB AM FLIEGER ÜBERHAUPT PLATZ IST UND NACH EINIGEN TELEFONATEN DES FRACHTMITARBEITERS GAB ER MIR DIE FROHE KUNDE, DASS RESI UND ICH AM SELBEN FLIEGER SEIN KÖNNTEN. SEHR FEIN, DENN DAS VERKÜRZT HOFFENTLICH MEINEN AUFENTHALT IN FRANKFURT. NUN GING ES AN DEN PAPIERKRAM.
    ALS ERSTES MUSST ICH ZUM ZOLL UM MEIN MOTORRAD AUS MALAYSIA AUSZUFÜHREN. DER BEAMTE DER DEN PASS FÜR RESI (CARNET DE PASSAGE) STEMPELN SOLLTE SCHICKTE MICH NOCH ZUR ZOLLKONTROLLE UND ALS ICH ZURÜCK WAR HATTE ER ALLE PAPIERE BEREIT. MIT DENEN GING ES DANN WIEDER ZURÜCK ZUR
    FRACHTHALLE WO RESI ERSTMAL GEPARKT WURDE. DANN SPRACH ICH NOCHMAL MIT DEM FRACHTMITARBEITER ÜBER DIE KOSTEN.
     
    ICH KÖNNE DOCH RESI SCHMÄLER MACHEN INDEM ICH DIE KOFFER ABNEHMEN WÜRDE UND SO WÜRDE DANN AUCH DAS VOLUMENGEWICHT SINKEN. TJA SAGTE ER, RECHNETE NOCHMAL HIN UND HER, TIPPTE DORT ETWAS EIN, FÜGTE HIER ETWAS HINZU UND MEINTE DASS WIR NUN MIT 320KG RECHNEN WÜRDEN. OOOOKAAAAY, DAS WAREN EINFACHE VERHANDLUNGEN UND ICH WAR SEHR ZUFRIEDEN DAMIT. SCHNELL MAL 600€URO GESPART!
    LOS GINGS MIT DEM VERPACKEN. ALS ICH IHN DANN FRAGTE OB ICH DIE KOFFER NUN ABNEHMEN SOLLE MEINTE ER NUR DASS DAS NICHT NOTWENDIG SEI. WIR VERPACKEN EINFACH UND WIR RECHNEN EINFACH MIT 320KG. SEHR FEIN UND LOS GING
    DIE VERPACKEREI! ZUERST DAS HECK
    DANN DIE FRONT UND SCHON
    WAR ALLES IN „CHRISTO-MANIER“ ERLEDIGT. SEHR HÜBSCH ODER ETWA NICHT?

    DAS GUTE BEI DIESEM FLUG - KUALA LUMPUR NACH FRANKFURT - IST, DASS MAN DAS MOTORRAD NICHT WIE BEIM FLUG KATMANDU NACH BANGKOK IN EINE KISTE VERPACKEN MUSS SONDER DAS GANZE MOTORRAD EINFACH IN EINE FRISCHHALTE FOLIE EINGEWICKELT WIRD. DAS WARS DANN EIGENTLICH AUCH SCHON UND ES GING ALLES SEHR SCHMERZLOS MUSS ICH SAGEN. INSGESAMT BRAUCHTE ICH FÜR DAS GANZE PROZEDERE UNSCHLAGBARE ZWEIEINHALB STUNDEN. GENIAL! 

    ICH BEKAM DIE FRACHTPAPIERE AUSGEHÄNDIGT UND MACHTE MICH AUF DEN WEG UM DEN TAGESAUSWEIS ZURÜCK ZU GEBEN,
    ICH WARF NOCHMAL EINEN LETZTEN BLICK AUF RESI UND HOFFTE DASS DANN MIT DEM FLUG NACH FRANKFURT WIRKLICH ALLES GUT GEHEN WIRD. FÜR ALLE DIE ES INTERESSIERT HAB ICH HIER DIE KOSTEN NOCHMAL ZUSAMMEN GESCHRIEBEN UND DIE PREISE IN EURO UMGERECHNET:

    2.49/KG................…………….....MOTORBIKE
    0.80/KG................………….........FUEL SURCHARGE
    0.10/KG.........................................SECURITY SURCHARGE
    17.60/PER CONSIGNMENT…....DGR FEES                             
    1.20/PER CONSIGNMENT..........AWB FEES
    0.20/KG.........................................TERMINAL CHARGES (DIE SPART MAN SICH WENN DAS MOTORRAD NICHT LÄNGER ALS 36STD. IN DER LAGERHALLE BLEIBT)

    DER FLUG VON KUALA LUMPUR NACH FRANKFURT KOSTETE FÜR RESI SOMIT INSGESAMT 1103,60€URO UND FÜR MICH KAMEN NOCHMAL 380€URO HINZU.

    ICH FAND DANN SCHLIESSLICH AUCH DEN BUS DER MICH ZUM INTERNATIONALEN FLUGHAFEN BRINGEN SOLLTE.
    LIIS WÜRDE AM SELBEN ABEND NOCH VON KUALA LUMPUR AUS NACH BANGKOK FLIEGEN UM DANN MIT ZWEI ANSCHLUSSFLÜGE ÜBER DUBAI IN LONDON ZU LANDEN. WIR HATTEN VEREINBART UNS AM FLUGHAFEN ZU TREFFEN UND ICH WÜRDE SIE DANN DORT VORERST VERABSCHIEDEN. DER PLAN WAR DASS WIR UNS IN EINER WOCHE IN LINZ WIEDERSEHEN WOLLTEN. EIN VERRÜCKTER GEDANKE!

    NAJA, ICH BLIEB NOCH EINE WEITERE NACHT IN KUALA LUMPUR BEVOR ICH MICH TAGS DARAUF, NACH

    MEINER ÜBLICHEN ABER DIESES MAL LETZTEN ASIATISCHEN FRÜHSTÜCKSSUPPE, AUF DIE REISE MACHTE.
    ICH ERHASCHTE EINEN LETZTEN BLICK ÜBER KUALA LUMPUR ZU DEN TWIN TOWERS UND BEGAB MICH ZUM FLUGHAFEN. MEIN FLUG SOLLTE ERST UM MITTERNACHT SEIN ABER ICH CHECKTE BEREITS FRÜH EIN UND ES WURDE MIR EIN TOLLER SITZ VERSPROCHEN.
     
    TJA, DAS WARS DANN VORERST MIT ASIEN UND ICH HATTE AM FLUGHAFEN NOCH ZEIT DIE REISE ETWAS REVUE PASSIEREN ZU LASSEN.
     
    WAS FÜR EIN TRIP! UNGLAUBLICH! ES WAR NOCH BEI WEITEM NICHT ZU FASSEN WAS ICH VOM START IN ÖSTERREICH IM JAHR 2009 BIS ZUR ABREISE AUS ASIEN IM JAHR 2013 ALLES GETAN UND ERLEBT HATTE. ALL DIE PLÄTZE DIE ICH SEHEN DURFTE, ALL DIE ABENTEUER DIE ICH ERLEBEN DURFTE, ALL DIE MENSCHEN DIE ICH KENNEN LERNEN DURFTE UND ALL DIE HÜRDEN DIE ICH GENOMMEN HABE, ALL DIE UNTERSTÜTZUNG UND ANTEILNAHME… WAHNSINN UND ZU GUTER LETZT HAB ICH DANN AUCH NOCH LIIS KENNEN LERNEN DÜRFEN.

    ES WAREN SEHR INTENSIVE VIER JAHRE MEINES LEBENS UND ICH MUSS ZUGEBEN DASS ICH DORT AM FLUGHAFEN ETWAS WEHMUT VERSPÜRTE. AUF DER ANDEREN SEITE ABER WAR DIE DANKBARKEIT NOCH VIEL GRÖSSER, DIE DANKBARKEIT DASS ICH ÜBERHAUPT DIE MÖGLICHKEIT HATTE DAS ALLES ERLEBEN ZU DÜRFEN UND ICH WAR AUCH SCHON SEHR GESPANNT WAS DER DSCHUNGEL EUROPA FÜR MICH, NEIN, FÜR UNS SO ALLES ZU BIETEN HAT. EIN NEUES ABENTEUER STAND VOR DER TÜR ABER ERSTMAL MUSSTE ICH DIE FLUGZEUGTÜR DURCHSCHREITEN. EIN TOLLER SITZ WURDE MIR VERSPROCHEN ABER WIE
    TOLL UND GEMÜTLICH DER
    SEIN WIRD HATTE ICH NICHT ZU VERMUTEN GEWAGT. HERRLICH! EIN SITZ IN DER ERSTEN REIHE FUSSFREI UND GLEICH NEBEN AN WAR DER RAUM FÜR DIE FLUGBEGLEITER/IN. TJA, UND WEIN WAR GRATIS. :) 
    NUN ICH HATTE SCHON LANGE KEINEN WEIN MEHR UND ES WAR FÜR MICH UNBEDINGT NOTWENDIG ZU SCHLAFEN. IM ENDEFFEKT PLATZIERTEN SIE DIE FLASCHE SCHLIESSLICH SO DASS ICH MICH SELBST BEDIENEN KONNTE UND DAS TAT ICH AUCH. ICH MUSS ZUGEBEN, ICH WAR SCHON LANGE NICHT MEHR SO BESOFFEN WIE AUF DIESEM
    FLUG. DIE LETZTEN SECHS STUNDEN HATTE ICH VÖLLIG VERSCHLAFEN UND WAR SOMIT PERFEKT VORBEREITET UM DANN IN FRANKFURT, HOFFENTLICH, MEIN MOTORRAD AUS DEM ZOLL ZU BEFREIEN UND ENTGEGEN ZU NEHMEN.

    DER FRANKFURTER FLUGHAFEN IST ABER RIESIG UND ICH WUSSTE NOCH NICHTMAL WO DENN DIESE ZOLL UND FRACHTGEBÄUDE SEIN SOLLTEN. ES KAM HINZU DASS ICH AN EINEM SONNTAG ANKOMMEN WERDE UND ICH WAR MIR NICHT SICHER OB ICH ÜBERHAUPT IN DAS GELÄNDE VORDRINGEN KÖNNE. ES IST SCHLIESSLICH NICHT ASIEN UND DIE DEUTSCHE BÜROKRATIE IST BEKANNT STRIKT UND SCHLIMM. NUN, WIR WERDEN SEHEN UND WIE ES WAR WIEDER EUROPÄISCHE LUFT ZU SCHNUPPERN, ERZÄHL ICH EUCH IM NÄCHSTEN BLOG.

    BIS DAHIN WÜNSCH ICH EUCH ALLES GUTE UND LIEBE.

    BABA EUER
    BERNHARD

    COPYRIGHT

    für nicht anders gekennzeichnete Bilder und Texte:

    © Bernhard Füreder/bernhardaufreisen.blogspot.com
    Rohrergasse 1, 4073 Wilhering